Wenn die Kreativität gesucht wird…

Wenn die Kreativität gesucht wird…

Es kommt hin und wieder mal vor, dass die Muse eine Pause macht und man für nichts wirklich Lust hat, oder einfach mal einen kleinen Stubbs braucht. Dann spiele ich gerne auch mal solo so vor mich hin.

 

Ich habe früher – lang ist es her – sehr gerne das Spiel Freelancer gespielt. Nur leider wird das wohl nie als Remake oder dergleichen auf den Markt kommen, denn so, wie damals die Meldungen waren, schienen die Entwickler pleite und bei Microsoft ein neues Zu Hause gefunden zu haben. Und von Microsoft weiss man mittlerweile ja, dass die sich lieber auf ihren Lorbeeren ausruhen und selbst viel versprechende Titel kurz vor Fertigstellung canceln.
So hatte ich gehofft, dass zumindest einmal etwas Vergleichbares herausgebracht werden würde, doch reizte mich bisher kein anderer Weltraumtitel so, wie damals eben Freelancer, bei dem du im Grunde alles drin hattest, was ein gutes Weltraumspiel braucht. Wirtschaftssystem, Kämpfe, Story und eigene coole Raumschiffe.

So dauerte es lange, bis zum diesjährigen Summersale von GoG, bis ich etwas tatsächlich Vergleichbares fand. Denn zu einem Kauf bei GoG gab es zufällig Rebel Galaxy kostenlos dazu (gilt übrigens noch immer) und das Spiel ist im Grunde für mich gerade Freelancer 2.0. Ich bin mega happy. Endlich kann ich wieder eine Story erleben, durchs All cruisen, meinen Handel treiben, wenn ich will, Piraten verfolgen und zu meinen Feinden zählen, mal bisschen Asteroidenmining betreiben und natürlich mein Schiff aufrüsten, um in der Story weiter zu kommen.
Ich bin wirklich begeistert von diesem Spiel und es mag für andere nicht 100% an Freelancer von damals rankommen, für mich macht es genau das. Es ist halt nur ein Singleplayerspiel, aber mich stört das in keinster Weise.

No Comments

Post a Comment

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu