digital painting Tag

Items über items…

In letzter Zeit hatte ich wieder viel zu tun. Hauptsächlich war es Arbeit am Portfolio und die einen oder anderen Aufträge.

Nun habe ich wieder ein paar neue Zeichnungen zum Herzeigen. Noch immer pinsle ich gerade mit voller Inbrunst an Gegenständen herum und es ist herausfordern wegen der verschiedenen Formen und Materialien.

Hier sind einige von ihnen.

Glas – Milk Orb, Pearl Orb, Labyrinth Stone Orb

Am Mittwoch werde ich wieder im Livestream unterwegs sein und einen Drachen weiter mittels Photoshop malen. Wie immer 20-21 Uhr auf Twitch.

Patreon wird geändert

Ich hatte mal vor Urzeiten mit Patreon angefangen, doch es ist nie zufriedenstellend verlaufen. Nicht wegen der fehlenden Unterstützer, auch wenn das etwas frustrierend war, sondern eher, weil ich nicht genau wusste, wie ich das für mich gut nutzen könnte, ohne mir völlig das Zeitmanagement durcheinander zu bringen.
Nun habe ich ja in dem Socialmedia-Bereich schon grosse Änderungen bewirkt, also wird das nun auch an anderen Stellen umgesetzt und ich glaube, ich habe nun einen echten Nutzen für Patreon gefunden, mit dem ich auch besser klar kommen werde.

Patreon wird ab sofort vor allem für meine Twitch Livestreams eine Plattform werden, denn wer mir auf Patreon generell schon einmal folgt, ohne Geld zu zahlen, bekommt die Möglichkeit bei einer Umfrage zum nächsten Thema des Livestreams mitzumachen. Wer dann doch etwas springen lässt, darf dann sogar Themen für die nächste Umfrage mit einbringen oder bekommt sogar noch schöne Goodies von Zeit zu Zeit.

Zudem wird es dort für Rollenspielentwickler einige nette Goodies geben, die es dann exklusiv nur in der Form bei Patreon geben wird. Meine anderen, geplanten Art Packs werden andere Dinge enthalten, bzw. eine andere Sortierung (z.B.: nur s/w und nur Farbe, Patreon dafür gemischt).

Und wer Tutorials mag, wird hin und wieder auf Patreon dann auch Exklusiv-Tutorials erhalten.

Zudem habe ich umgestellt von monatlicher Zahlung auf Zahlung pro Content. So braucht ihr auch nur etwas zu zahlen, wenn es auch wirklich etwas gibt, da ich nicht garantieren kann, dass immer monatlich Inhalt nachrücken wird. Gerade bei den Artpacks oder Tutorials braucht so etwas oft Zeit, die irgendwo sonst abgezwackt werden muss.

Ich hoffe, dass das gut ankommen wird und hoffe auf ein paar Unterstützer, die diesen Zusatzinhalt zu schätzen wissen

Meine Patreonseite: https://www.patreon.com/iagrafix

 

Mitternachtskreativität

Earthdawn – Black Orb

Es ist irgendwie ein Fluch, den viele Künstler wohl haben. Zumindest kenne ich einige, die auch um oder nach Mitternacht voll ihre Kreativität entfalten. Der normale Arbeitstrott, den viele erwarten, ist dann natürlich schwer einzuhalten. Viele erwarten, dass man 8 Uhr für alles bereit ist und dann bis 17/18 Uhr seine Arbeit erledigt.  Das mag bei normalen Berufen so funktionieren, nicht aber bei kreativen. In meinen Officejobs hat das immer funktioniert. Früh aufstehen, zur Arbeit gehen, seinen Teil dort schaffen, nach Hause gehen, Bett aufsuchen. Nur leider klopfte immer mal wieder die Muse sehr spät an und schwupps war ich wieder wach und musste was zeichnen. Auf Dauer war der daraus resultierende Schlafmangel aber nicht gesund, weswegen ich mich dann eben entscheiden musste. Erst entschied ich mich für den Officejob, später dann doch für die Muse.

Nun gebe ich ihr oft den Freiraum, den sie braucht, auch wenn dies viele, selbst im Bekanntenkreis nicht nachvollziehen können. Es ist abnormal, wenn man bis Mittag schläft. Dass aber bis 6 in der Früh gearbeitet wurde, wird leider oft ausgeblendet. Es gibt natürlich auch Kollegen, die ganz zeitig früh ihren kreatives Hoch haben, doch kenne ich persönlich mehr, die ähnlich wie ich sich damit rumschlagen, Nachteulen zu sein.

Gestern Nacht habe ich wieder bis 6 in der Früh gearbeitet und bin heute 11.30 Uhr aufgestanden. Da greift Langschläfer dann nicht wirklich, oder? Wahrscheinlich können Nachtschichtarbeiter von ähnlichen Problemen berichten, oder ist da die Akzeptanz grösser?

Entstanden ist eine schwarze Kugel, die zu schmelzen beginnt. Auch diese ist für das Earthdawnprojekt, an dem ich arbeite. Dazu habe ich auch ein Video gemacht. Man hört mich zwar völlig übermüdet, weil der Tag lang war, und leise, weil mein Freund natürlich schon im Land der Träume gewesen ist, aber vielleicht interessiert es ja doch den einen oder anderen. Es ist allerdings eine Handyaufnahme. Ich werde es, sobald es gerendert ist, auf Facebook hochladen.

 

 

 

 

 

 

Leider erscheint das Bild auf vielen Monitoren doch noch zu dunkel. Ich werde da noch einmal drüber gehen müssen.

Trotzdem das Video dazu:

Juhuu Wochenende

Heute ist Sonntag und morgen sogar Feiertag, doch für mich gibt es gerade kein Ausruhen. Vor allem, da mir ein Missgeschick passiert ist. Ich hatte einen Auftrag vom tragbaren Grafiktablet auf meinen Laptop mittels Stick übertragen. Das hatte ich zumindest gedacht. Besagter Stick ging leider zur Messe kaputt und als ich wieder am Auftrag arbeiten wollte, stellte ich fest, dass ich die Datei direkt auf dem Stick weiterbearbeitet hatte. Keine Sicherungskopie war zu finden und so durfte ich heute so ziemlich alles noch einmal zeichnen. So kann es kommen und ich hoffe, ich denke daran und speichere lieber alles doppelt und dreifach.

Damit ich hier noch etwas zum Zeigen habe, widmete ich mich noch einem anderen Auftrag. Ein weiterer Gegenstand fürs Earthdawnprojekt ist fertig geworden. Es ist nichts Grosses, sondern nur ein Eisball.

Pandareiter /Pandarider

Der Pandareiter ist endlich fertig!
Nun aber weiterzeichnen, Kinderbuchillustrationen warten noch, sowie andere Aufträge.

——————–

The pandarider is finished!
But now I have to draw a lot more. Childrens book illustrations and other commissions are waiting.

Neue Bilder in Arbeit

Neben einigen Arbeiten in Auftrag, die ich wieder einmal nicht zeigen darf, arbeite ich natürlich noch an anderen Dingen.

So habe ich noch einmal einen Reboot meines Arkdiaries vorgenommen, welches auf vielfachen Wunsch nun englisch sein wird. Da ich kein Muttersprachler bin und selten in Englisch schreibe, schleichen sich natürlich auch Fehler ein und Typos. Aber es ist auch nur ein Spassprojekt.

Weiterhin gibt es einen Fortschritt zum “monthly character”-Projekt. Da tüftel ich aber noch an dies und das herum. Hier ein kleiner Preview.

Und natürlich noch ein Bild, an dem ich derzeit arbeite.

Skizzen über Skizzen

Neben dem Atelieraufbau bin ich allerdings auch fleissig am Zeichnen, sofern es die Restzeit zulässt. Zur Zeit entstehen eher einige Skizzen für spätere Projekte.

Hier seht ihr also nun die letzten kreativen Ergüsse…

Auftragsarbeit für ein kleines Splittermondabendteuer vom Drachenzwinge Abenteuer Wettbewerb.

Skizze für einen Privatauftrag, der schon viel zu lange herumliegt  – Schande über mein Haupt

Nur ein paar Tiger um die Mitternachtsstunde herum gezeichnet…

Wenn man zu viel Star Trek auf Netflix schaut und nebenbei eben zeichnet…

Skizzen für ein persönliches Projekt… Leinwandgemälde zum Thema Japan, schliesslich muss ich meine Reiseeindrücke auch mal auf Leinwand bringen.

 

Ich weiss nicht, ob ich den schon gezeigt habe…auf Facebook bin ich mir da recht sicher. Der Koy mit Blattmetall ist fertig, muss nur noch gerahmt werden.

Mit diesem Privatauftrag geht es auch langsam, aber stetig voran. Es muss hier und da aber trotzdem noch einiges geändert werden.

 

Ich spiele eine Elementaristin in Earthdawn, da komm ich nicht umher, auch einen T”skrang Elementaristen zu zeichnen.